IKKA Lidice - Startseite

Internationale Kinderkunst Ausstellung Lidice

Gehen sie zum ausgewählte Sektion

Startseite » Jahrgangsarchiv » 39. Jahrgang

Jahrgang 39

Sehr geehrte Freunde,

Einladung zur Teilnahme - IKKA Lidice 2011

das Thema des diesjährigen internationalen bildnerischen Wettbewerbs „HIER WOHNE ICH, DAS BIN ICH“ hat die Kinder sowie Pädagogen so viel beeindruckt, dass sie zur Rekordteilnahme in Bezug auf die Anzahl zugesandter Arbeiten beigetragen haben. Die Jury bewertete wieder mehrere Arbeiten als im vorigen Jahrgang - insgesamt 25 450 Flächen- und Raumarbeiten. Die Kinder schufen und stellten alles, was sie umgibt und wo sie leben, dar. Häufige Themen waren Architektur, Städte und Dörfer und ihre Denkmäler, Häuser und kleine Gärten, ruhige Ecken sowie Zimmerchen mit Puppen, die Kinder zeichneten ihre Autoportraits, Portraits ihrer Familie und der Kameraden.

Die Mitglieder der internationalen Jury lobten und hoben vor allem die Einstellung derjenigen Schulen hervor, die zu dem Wettbewerb durchdachte Kollektionen, gestützt auf die Kenntnisse künstlerischer Mittel, sortiert, gewählt mit Besonnenheit und Gefühl zusandten. Es ist deutlich, dass die Bildung auf dem Gebiet der bildenden Kunst und persönliche professionelle Einstellung der Pädagogen primäre Voraussetzung für gute Arbeit sind. Außer hochwertigen Arbeiten wurden jedoch zum Wettbewerb auch viele Arbeiten zugesandt, die bloß beim ersten Anblick, Einfall stehen blieben und nicht mehr in die Tiefe gingen, manchmal waren sie inkonsequent, konzeptionslos und zeugten davon, dass die Kinder nicht über die bildnerischen Materialien und deren Möglichkeiten eindeutig belehrt wurden.

Trotz allen diesen Positiva sowie Negativa ist es erfreulich, dass an der Ausstellung immer mehr Kinder aus mehreren Ländern teilnehmen – in diesem Jahr erhielten wir z. B. die Arbeiten von den Kindern aus Algerien, Belgien, Brunej, Dsibuti, Kirgisistan, Panama und Turkmenistan , und dass sich die Anzahl der Beiträge aus den Ländern (Aserbaidschan, Großbritannien, Usbekistan) erhöht, was auf die gute Arbeit tschechischer Vertretungsbehörden, die die Information über die Ausstellung verbreiten, hinweist. Die Anzahl zugesandter Arbeiten aus einzelnen Ländern war sehr unterschiedlich – außer umfangreichen Kollektionen aus Weißrussland, Bulgarien, Lettland, Russland, der Türkei, der Ukraine und neu z. B. aus Hong Kong waren einige Länder mit ein paar Beiträgen vertreten (Bangladesch, Frankreich, Italien, Kapverdische Inseln, Ungarn), was der Jury nicht erlaubte, das bildnerische Niveau des jeweiligen Landes irgendwie zu bewerten und wirklich das Beste auszuwählen. Traditionellen Erfolg hatten die Arbeiten der Kinder aus Bulgarien, Indien, Iran, Japan, Lettland, Malaysia, Russland und der Türkei, in Kategorie Fotografie waren die Arbeiten der Kinder aus Kroatien, Russland und der Ukraine beeindruckend. Es ist erfreulich, dass auch die Anzahl teilnehmender tschechischer und slowakischer Schulen zunimmt – in diesem Jahr wurden die Arbeiten von 501 Schulen aus der Tschechischen Republik und von 176 aus der Slowakei zugesandt
Aus eingegangener Anzahl von 25 450 Exponaten aus 66 Ländern wurden durch die Jury 1 471 Exponaten, einschließlich 212 Medaillen, erteilt. Von den zu bewertenden Arbeiten aus dem Ausland in der Anzahl von 15 983 wurden 622 Preise erteilt, davon 92 Medaillen (67 individuelle Medaillen und 25 Medaillen den Schulen für ihre Kollektionen). Die meisten davon gewannen die Kinder aus Bulgarien, Lettland, Russland, der Türkei und der Ukraine.

Die tschechischen Kinder beschickten die Ausstellung mit 6 765 Arbeiten, die 606 Preise gewannen, davon 88 Medaillen (49 individuelle Medaillen und 39 Medaillen den Schulen für die Kollektionen). Am erfolgreichsten waren die Kinder aus der KGSCH Kolín, der KGSCH Most, der KGSCH Plzeň und der KGSCH Strakonice. Die slowakischen Schulen sandten in diesem Jahr 2 702 Arbeiten zu und es wurden ihnen 243 Preise erteilt, davon 32 Medaillen (19 selbständige Medaillen und 13 Medaillen für die Schulen). Am erfolgreichsten waren die Kinder aus der KGSCH Banská Bystrica, der KGSCH Holíč, der KGSCH Michalovce, der KGSCH Prešov und der KGSCH Spišská Belá. Die internationale Jury schlug vor, den Jurypreis der Schule Simple Art aus Hong Kong zu erteilen, die außer ihren alljährlichen vorzüglichen Ergebnissen in der Ausstellung zu dem Wettbewerb in diesem Jahr eine ausgeglichene und einzigartige Kollektion von Flächenarbeiten zugesandt hatte.

Höhepunkt des 39. Jahrgangs wurde die Ausstellung aller ausgezeichneten Arbeiten, deren feierliche Eröffnung am 1. Juni 2011 in der Lidicer Galerie unter Beteiligung vieler Botschafter, Persönlichkeiten aus Politik und Kultur der Tschechischen Republik stattgefunden hat. Zur Vernissage wurden in diesem Jahr die Vertreter der mit dem Jurypreis bewerteten – die Medaillenträger aus der Schule Simply Art z Hong Kong eingeladen.

In Lidice ist die Ausstellung ab 1. Juni bis 31. Oktober 2011 geöffnet, in kleinerem Umfang wird sie anschließend auch an weiteren Stellen der Tschechischen Republik zugänglich gemacht, z. B. in der Kunstgrundschule Most, in dem Nationalkulturdenkmal Ležáky, dem Nationalkulturdenkmal Lety. Im Falle des Interesses ist es möglich, Wanderkomplexe der Ausstellung in die Schulen, Bibliotheken oder andere Kulturinstitutionen zu verleihen.

Wir danken allen, die sich dem Wettbewerb angeschlossen haben, allen, die ihre Vorstellung über das gegeben Thema gezeichnet, gemalt, gedruckt oder modelliert und den Wettbewerb beschickt haben, mögen sie mit einem Preis ausgezeichnet sein oder nicht. Dank dem Beitrag von allen wird die diesjährige Ausstellung wieder einzigartig! Großer Dank gebührt auch den Pädagogen, denn es ist deutlich, dass gerade die Persönlichkeit des Lehrers, seine Fertigkeiten, Kenntnisse, seine Begeisterung sowie Verantwortung für die Ergebnisse der künstlerischen Arbeit der Kinder sehr wichtige Faktoren sind.

Ivona Kasalická,

Leiterin der Lidicer Galerie und Kuratorin der IBKA Lidice
Mai 2011

Regeln für den 39. Jahrgang der Internationalen bildenden Kinderausstellung Lidice 2011

Mit Rücksicht auf das neue gültige Statut der Internationalen bildenden Kinderausstellung Lidice vom 26. 9. 2006 und dessen Bestimmungen für die Veranstaltung dieser Ausstellung erlässt der Veranstalter zur Sicherung und Erzielung der inhaltlichen Einstellung des Statutes als Grunddokument für die Organisation und Sicherstellung des gegenständlichen Projektes die unten angeführten Regeln (Bedingungen).

  1. Termin der Bekanntmachung des Projektes des 39. Jahrgangs der Internationalen bildenden Kinderausstellung Lidice 2011 (in der Folge IBKA Lidice genannt): Mai 2010.
  2. Termin des Annahmeschlusses der bildenden Werke: 15. März 2011.
  3. Voranschlagsentwurf für die IBKA Lidice 2010: Bis Termin der Vorlage des Voranschlagsentwurfs für das Jahr 2011 dem Träger, d.h. dem Kulturministerium der CR, gemäß dessen Dispositionen ist der Veranstalter im Bedarfsfalle berechtigt, den ausgewählten Kindergewinner aus dem Ausland mit Begleitung (d.h. eine erwachsene Person) unter unten angeführten Bedingungen die Reisekosten zur feierlichen Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse des bestehenden Jahrgangs der IBKA Lidice in der Lidicer Galerie wie folgt zu ersetzen:

    1. Kostenerstattung bis 500 km: mit Zug, Bus, PKW oder Massenpersonenverkehr oder,
    2. Kostenerstattung für die Entfernung von mehr als 500 km: mit Zug, Bus, PKW, Massenpersonenverkehr oder Flugzeug von dem dem Wohnort des Gewinners am nächsten liegenden internationalen Flugplatz nach Prag und zurück.
  4. Termin der Tagung der Fachjury: 7. und 8. April 2011.
  5. Termin der Bekanntmachung der Ergebnisses des 39. Jahrgangs der Ausstellung auf den Web-Seiten IBKA www.mdvv-lidice.cz: spätestens 10. Mai 2011.
  6. Termin der Vernissage mit der Überreichung von Preisen für den Wettbewerbsteil: 1.  Juni 2011.
  7. Zeitraum der Installation der Hauptexposition in der Lidice Galerie - 1. Juni – 31. Oktober 2011.
  8. Termin des Abbaus der IBKA: 1. November 2011.

Diese Regeln werden am 23. Dezember 2010 wirksam.

 

Lidice, 23. Dezember 2010
JUDr. Milouš Červencl
Direktor der Gedenkstätte Lidice

 

Kulturministerium der Tschechischen Republik [external link]       Ministerium für Bildung, Jugend und Körperkultur der Tschechischen Republik [external link]
Außenministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Tschechischen Republik [external link]       Tschechischer Kommission für die UNESCO [external link]

 

Sponsoren und Partner

© IKKA Lidice 2008 - 2021, alle Rechte vorbehalten | Webdesign: webmasterova.cz | Grafikdesign: Otakar Korolus