IKKA Lidice - Startseite

Internationale Kinderkunst Ausstellung Lidice

Gehen sie zum ausgewählte Sektion

Vernissage

Am Mittwoch, dem 27. Mai, trafen bei feierlicher Preisüberreichung im Rahmen des 37. Jahrgangs der IBKA Lidice 2009 mehr als 200 Gäste im Garten der Lidicer Galerie zusammen. Außer den von Eltern und Verwandten begleiteten eingeschätzten Kindern und vielen anderen geschätzten Gästen waren der Präsident des Abgeordnetenhauses des Parlaments der CR, Dipl.- Ing. Miloslav Vlček, 1. Stellvertreter des Kulturministers der CR, JUDr. František Mikeš, die Vorsitzende der Tschechischen Kommission für die UNESCO , Doz. RNDr. Helena Illnerová, DrSc., der Abgeordnete des Europäischen Parlaments und der 1.tschechoslowakische Kosmonaut, Dipl.-Ing. Vladimír Remek, und die Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Dipl.-Ing. Jana Bobošíková, die Botshafter von Bosnien und Herzegowina, Ägypten, Philippinen, Kroatien, Malaysia, Vereinigten Staaten von Mexiko, Griechenland, der Türkei, Venezuela und die Vertreter der Botschaften von Aserbaidschan, Ungarn, Rumänien, Russland, der Slowakischen Republik, Serbien, Syrien un der Ukraine anwesend.

Wie jedes Jahr war für die Kinder ein reichhaltiges Programm vorbereitet, das leider in diesem Jahr von unsicherem Wetter beeinflusst war. Mit Rücksicht darauf, dass es in der Nacht vor der Vernissage ausgiebig geregnet hatte, war der Garten nass und man musste also die durch das Freizeitstudio Labyrinth organisierten Spiele in das Souterrain der Lidicer Galerie verlegen. Dort verlief inzwischen auch die Präsentation der Bildungsprogramme des Technischen Nationalmuseums Prag. Von 9 Uhr waren für die Kinder vor dem Galeriegebäude die Astrobus-.Teleskope des Stefánik- Observatoriums Prag, deren Mitarbeiter die auf den Kosmos sich beziehenden Fragen der Kinder beantworteten, vorbereitet. Größte Attraktion waren für die Kinder die Fahrten in der von Pferden gezogenen Kutschen und und die Autogrammstunde des 1. tschechoslowakischen Kosmonauten, Vladimír Remek.

Obwohl auch die „sog. nasse Variante“ vorbereitet war, wurde das Wetter gegen 10 Uhr vernünftiger und die feierliche Preisüberreichung konnte um 11 Uhr im Garten der Lidicer Galerie beginnen. Nach der Einführungskomposition Impromptum von Jan Hanus, die Gusav Sedelmayer, Schüler aus der Grundschule Bustehrad, blies, wurden alle Anwesenden von der Kuratorin der Ausstellung, Frau Ivona Kasalická, begrüßt; im Anschluss daran lud sie aufs Podium den Kindersängerchor der Japanischen Schule in Prag ein, der 3 tschechische und drei japanische Lieder sang. Besonders die Lieder Holka modrooká und Jede, jede poštovský panáček sangen alle Anwesenden, die Erwachsenen sowie die Kinder, gerne mit.

Dann leitete die Kuratorin in kurzer Rede den 37. Jahrgang der Ausstellung, der in manchem einzigartig war, ein. Sie erwähnte die Rekordanzahl von zugesandten Werken und teilnehmenden Ländern (21 731 zugesandte Werke aus 53 Ländern), die Begleitprogramme und Werkshops für die Kinder und auch die neuen Web-Seiten der Ausstellung. Zum Schluss dankte sie allen Mitarbeitern für die anspruchsvolle Arbeit bei der Bearbeitung aller Werksendungen, der WErkregistrierung und der Installation.

Anschließend fasste der Direktor der Gedenkstätte Lidice, JUDr. Milouš Červencl, mit einem kurzen Bericht den 37. Jahgng der IBKA zusammen und übergab das Wort dem Präsidenten des Abgeordnetenhauses des CR-Prlaments, Dipl.-Ing. Miloslav Vlček zur Gästebegrüßung und dem 1. Stellvertreter des Kulturminister der CR, Dr. František Mikeš, der die Einleitungsansprache hielt. Nach beiden Redners trat der seltene Gast – der erste tschechoslowakische Kosmonaut, Vladimir Remek, auf und dann überreichten sie alle gemeinsam die Preise 42 Medaillengewinnern aus tschechischen Schulen – Medaillen und Diplome Lidicer Rose und weitere Sachpreise- die durch die Firma Euromedia Group gewidmeten Bücher, die T-Shirts mit dem Logo der IBKA und die Puzzels, die die Gedenkstätte Lidice widmete.

Dann übergaben der ersten ausländischen Wettbewerbsteilnehmerin – der 6jährigen Frederica Krompaská aus der Kunstgrundschule Spišská Belá aus der Slowakei - den Preis Dipl.-Ing. Miloslav Vlček, die vorsitzende der Tschechischen Kommission für die UNESCO, Doz. Helena Illnerová und die Konsulin der slowakischen Botschaft, Frau Jozefína Škorupová. Zweite eingeladene ausländische Teilnehmerin war die 8jährige Bianca Anton aus Primary School von Vasila Cont aus rumänischem IASI, die von ihrem Kunsterziehungslehrer , Aurel Dascalu, begleitet wurde. Beiden rumänischen Gästen, die zum feierlichen Zeremoniell rumänische Nationaltrachten anzogen, wurde der Preis von Dr. František Mikeš, Doz. Helena Illnerová und dem Rat der rumänischen Botschaft, Herr Konstantin Štefanoaie, überreicht. Letzter ausländischer Gast war der Tschechomexikaner, der 5 jährige Jan Alfonso Quiles Chytrý, oder Hänschen, der mit seiner Mutti aus Mexiko ankam. Hänschen übernahm den Preis aus den Händen des Botschafters von Mexiko, S.E. Herrn José Luis Bernal Rodríguez.

Höchste Einschätzung im Wettbewerb ist der Jurypreis. In diesjhrigem Jahrgang einigte sich die Jury einmütig darauf, dass der Preis der František - Kmoch- Kunstgrundschule aus Kolín erteilt wird. Diese Schule überraschte mit der Kollektion von hochwertigen Werken – Malereien, Zeichnungen, Keramik sowie kombinierte Technik. Die Kristallpalette – Sponsorengeschenk von der Firma Rückl, s.r.o., wurde von dem Juryvositzenden des 37. Jahrgangs der IBKA Lidice 2009, Josef Zedník, und der Dipl.-Ing. Jana Bobošíková der Pädagogin der Schule, Frau Alena Ertlová, übergeben.

Nach der von Gustav Sedelmayer dargebotenen Robert Schumanns Schlusskomposition Der wilde Reiter wurden alle Anwesenden zur Eröffnung und Besichtigung der Ausstellung, die im 1. Stock der Lidicer Galerie installiert ist, eingeladen. Nach feierlichem Durchschneiden des Bandes (JUDr. František Mikeš, Ing. Miloslav Vlček, Doz. Helena Illnerová und Dipl.- Ing. Jana Bobošíková) konnten sich die zahlreichen Besucher mehr als 1 400 Bilder und räumliche Objekte von den Kindern aus verschiedenen Ecken der ganzen Welt ansehen.
Zum Schulss der Vernissage gab es im Restaurant der Lidicer Galerie ein kaltes Buffet , man konnte weiter mit den Mitarbeitern des Observatoriums bei den Teleskopen plaudern, sich die Workshops des TNM Praha ansehen und die letzte Möglichkeit ausnutzen. in der von Pferden gezogenen Kutsche zu fahren. Und trotzdem die Kälte die Besucher nicht schonte, verabschiedeten sich alle Eingeschätzten sowie die Gäste zufrieden und voller fröhlicher Eindrücke von Lidice. In diesem Jahr war die Ausstellung erfoglreich.

Mgr. Ivona Kasalická
Leiterin der Lidicer Galerie, Kuratorin der IBKA Lidice

 

Sponsoren und Partner

© IKKA Lidice 2008 - 2021, alle Rechte vorbehalten | Webdesign: webmasterova.cz | Grafikdesign: Otakar Korolus